Hilfsnavigation

 
Sehenswertes

Ehemalige Synagoge

Die freundliche Atmosphäre ergreift sofort Besitz von jedem Besucher.

Nachdem die Stadt Wetter die ehemalige Synagoge im Jahre 2000 erwerben konnte, wurde sie im Rahmen der Altstadtsanierung grundlegend restauriert. Der würfelförmige Fachwerkbau mit seinem Walmdach und dem darüber befindlichen achteckigen Dachreiter ist in dieser Bauweise einmalig in Wetter.

Wenn auch bei der Neugestaltung der einstigen Kultstätte die zukünftige Nutzung im Vordergrund der Maßnahme stand, so sind baugeschichtlich charakteristische Elemente erhalten geblieben. Die Vorderfront und die nordöstliche Fassade lassen die Fachwerkkonstruktion des ausgehenden 19. Jahrhunderts gut erkennen. Die auffallende Symmetrie an allen vier Außenseiten ist nicht zu übersehen, ebenso die Anordnung der ursprünglichen Fenster. Im Obergeschoss des Eingangs, wo jetzt das Rundbogenfenster sitzt, befand sich ursprünglich eine Rosette, die von zwei länglichen Rundfenstern flankiert war. Die beiden verschieferten Fassaden geben die Fensteröffnungen getreu wieder.

Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e.V.

Am 3. Januar 2005 hat sich der "Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Wetter e. V." gegründet. Er setzt sich für den Erhalt der ehemaligen Synagoge in Wetter und deren Nutzung als Gedenkstätte, Lernort und Stätte kultureller Begegnungen ein.

Erfahren Sie mehr über die ehemalige Synagoge und den Träger-und Förderverein auf der vereinseigenen Homepage.

Großes Bild anzeigen