Hilfsnavigation

 
Grenzegang

19.07.2015

Festzugsausschuss steigt auf kleine Pinsel um

Historische Wagen des Festzugs nehmen Gestalt an

Jeden Samstag qualmt die ehemalige Kompostierungsanlage vor Schleifstaub und Schweiß. An den Aufbauten der acht historischen Motiven wird Vieles erneuert, neu gestrichen, umgesetzt und in Stand gesetzt. Alles soll prächtig glänzen für den großen Tag. Mittlerweile werden die ganz kleinen Pinsel gebraucht, es geht an manchen Wagen an die Feinarbeit.

GG Zug 2

 

Der Schilderwald der 86 Festzugsnummern wird gesichtet, gelichtet und hergerichtet:

Zug 17

Zug 5

Zug 8

 

Jede Schindel einzeln gemalt:

Zug 6

 

Hier werden nur noch kleine Löcher gebohrt:

Zug 10

 

Feinschliff an Bandschleifer, Feile und Lappen:

Zug 14

Zug 11

Zug 12

 

Viiiiiiiiiel Sackleinen, obwohl roter Teppich gebührend wäre:

GG Zug 3

 

Der Mittelalterliche Wagenzug wird von Rainer Weide traditionell mit Weidenzweigen bezogen...("Wie haben die das früher nur ohne Kabelbinder gemacht?")

GG Zug 1

Zug 7

Zug 9

 

... viel Sackleinen drüber...

Zug 16

 

... Testkutscher drauf...

Zug 13

 

... und alle Männer und Frauen des Arbeitstages davor:

Zug 15

Hinten von links: Dieter Archinal, Stefan Bordt, Marco Bamberger, Jörg Bettelhäuser, Ute Althaus, Harald Althaus, Inge Scherer-Dickel, Georg Berger. Davor von links: Friedhelm Hilberg, Eckart Wengeler, Alfred Ronzheimer, Klaus Trier, Susi Trier, Ausschussvorsitzender Manfred Fett, Karl Zissel.

Bald ist alles fertig; dann heißt´s: Pferde herbei, Kostümträger drum herum und das Volk an die Straße!

Großes Bild anzeigen
Festspiel "Wetteranus est" beim Grenzegangfest 2008
Großes Bild anzeigen
Das historische Stadttor zum Grenzegangfest

Kontakt

Carmen Bamberger »
Telefon: 06423 82-41
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular

Heinrich Reh »
Telefon: 06423 82-35
E-Mail oder Kontaktformular

Michael Schwarz »
Telefon: 06423 82-25
E-Mail oder Kontaktformular