Hilfsnavigation

 
Grenzegang

08.11.2014

Wir brauchen eine neue Trude!

Großer (weiblicher) Andrang bei der Rollenbewerbung für das Festspiel

GG Pressemitteilung 1. Treffen VB 5

Die über 50 Anwesenden lauschten gespannt und bestimmt herzklopfend Regisseurin Brunhilde Hess, die die Rollenprofile und -anforderungen für das Festspiel 2015 vorstellte. Die meisten Erwachsenenrollen sind mit den erfahrenen Schauspielern von vor 7 Jahren besetzt, doch das Interesse der Anwesenden lag bei den freien Jungrollen.

GG Pressemitteilung 1. Treffen VB 2

 GG Pressemitteilung 1. Treffen VB 4
"Volk, Kindersprechrollen, Frauen-sprechrollen für den "1. Angriff", handfeste Frauen für das Massaker, grobe Kürassiere, noch gröbere Marodeure, Spieler für das neue Vorspiel; und vor allem:
Wir suchen eine neue Trude!"

 

Und so gab es fünf Bewerbungen für die Rolle der Trude, die Bügermeistertochter von Wetter, die in den Wirren des 30-jährigen Krieges von den Schweden entführt wird und von ihrem Liebsten, dem Augustin, befreit wird; der - so ganz nebenbei - auch das besetzte und geplünderte Wetter rettet. Jetzt obliegt es Brunhilde Hess, die richtige Partnerin für den Helden auszusuchen. Der wird,  wie vor 7 Jahren, von Daniel Jablonski gespielt.

GG Pressemitteilung 1. Treffen VB 8

Diesmal gab es kein Casting für die neu zu besetzenden Schauspielrollen, sondern die Bewerber sollten sich in die vorbereiteten Listen eintragen. Die Aufregung der kleineren Bewerber und das Gedränge war groß.

GG Pressemitteilung 1. Treffen VB 6

GG Pressemitteilung 1. Treffen VB 7

Mit der Vogelbärbchen-Regie von Dr. Joachim Hintze ist es seit 1989 Tradition, dass ein Vorspiel geschrieben wird, das nur in diesem einen Jahr gespielt wird. Brunhilde Hess möchte in 2015 eine historische Anklage wegen Hexerei gegen die Maurerfrau Eva Steinbach inszenieren und einen gerichtlichen Hexenprozess auf den Marktplatz bringen. Ob es auch zu einer Hexenverbrennung kommen wird? Wir werden sehen.

Auch diesmal dabei ist der Tai-Chi Lehrer Jens Kock, der schon vor 7 Jahren den schwedischen Kürassieren und den hessischen Dragonern das "Bühnenfechten für Anfänger" beigebracht hat, eine der beeindruckendsten Kampfszenen im Stück! Doch diesmal sind auf beiden Seiten "Fortgeschrittene"...

Die erfahrenen Schauspieler, die zum Teil zum dritten Mal ihre Rolle spielen:

GG Pressemitteilung 1. Treffen VB 1

Stehend von links: Kay Weiß (Ratsschreiber Schnabel), Harald Althaus (Bäcker Volpert), Oliver Batz (Graf Julian), Andreas Marquard (Kürassier), Marc Oeckei (Kürassier), Uwe Fischbach (Kürassier). Sitzend von links: Daniel Jablonski (Augustin), Jens Kock (Lehrer Bühnenfechten), Klaus Peter (Jäckchen), Beate Wagner (Vogelbärbchen), Ulrike zum Egen (Bürgerin), Dieter Nolte (Schmied Wasmud), Roswitha Archinal (Bürgerin), Herbert Mettken (Bürgermeister Croll), Brunhilde Hess (Regie). Es fehlen: Regina Kappel (Mangerin), Sabine Kaiser (Fulderin), Hans Kaiser (Schneider Zillerlein), Peter von Schenck (Herold), Ingrid Klinger-Günther (Grete), Sandra Erkel (Wasmudin).

Großes Bild anzeigen
Festspiel "Wetteranus est" beim Grenzegangfest 2008
Großes Bild anzeigen
Das historische Stadttor zum Grenzegangfest

Kontakt

Carmen Bamberger »
Telefon: 06423 82-41
E-Mail oder Kontaktformular

Heinrich Reh »
Telefon: 06423 82-35
E-Mail oder Kontaktformular

Michael Schwarz »
Telefon: 06423 82-25
E-Mail oder Kontaktformular