Hilfsnavigation

 
Grenzegang

26.06.2015

Zweimal "ZU-GA-BE" in der Burgwaldschule

Läufer besuchen am 18.6. ihre kleinen Fans in den Kitas und der Burgwaldschule

"Wann kommen sie denn?" wurde zigmal gefragt und es war klar, dass sich die Kleinen nur für die Läufer Jens Jesberg und Andreas Schmauch interessierten; Bürgermeister Kai-Uwe Spanka, Vorsitzender Karl-Heinz Kajewski und die Vorstandsmitglieder Michael Schwarz und Norbert Diehl waren reine Nebensache. Bis auf die Fähnchen und die Grenzegangs-Gummibärchen, die sie verteilten; die kamen super an! Der eindeutige Höhepunkt: Die knallenden Helden.

Im Zwergenland begann die Rundreise, es knallte so eindrücklich im Hof, dass sich die benachbarten unter 3-jährigen Krabbelkinder der Wetterfrösche die Nase platt drückten an der Fensterscheibe - sowas gibt´s nicht alle Tage. Gedrängel beim Gruppenbild.

GG Zwergenland

    IMG_9253  GG 9274

GG 9266

 

In der Burgwaldschule erklärte Läufer Andreas Schmauch, warum eine Peitsche überhaupt knallt: "Nur das letzte Ende der Peitsche, die dünne Schnur mit Knoten, die macht ein Knallgeräusch, wenn sie schneller als der Schall umschlägt!" Davon konnten die Kinder nicht genug bekommen und verlangten gnadenlos und lauthals zweimal "ZU-GA-BE!"

GG 9322   GG 9307

GG 9313

GG 9314

GG Burgwaldschule

GG Läufer in BWS

 
Die Kinder der Arche erwarteten die Läufer zu ihrem Sommerfest an den Schwedenschanzen im Wollenberg. Die kündigten sich mit lautem Knallen von der langen Bank an, was die Kinder in helle Aufregung versetzte. Die 2-3-Jährigen waren mit dem Bus in den Wald gefahren worden, die Größeren hatten eine einstündige Wanderung auf einem geschmückten Weg hinter sich, dem Regen getrotzt, mit einem Picknick gestärkt. So empfingen sie die Läufer auf den im 30-jährigen Krieg umkämpften Wällen der Schwedenschanzen mit einem Ansturm der Begeisterung. Der große Grenzstein, der dort ist, war mit Girlanden geschmückt und so war die Schlange der Kinder, die professionell "gehoben" werden wollten, entsprechend lang. Dafür gab´s einen echten Grenzegangshut mit Feder in den Stadtfarben. Hier fliegen Tamara Franz (Foto links) und - Ehrensache - Andreas Schmauchs Sohn Tim (Foto rechts).

                      GG Tamara          GG tim

GG 9349

GG 9387

 GG 9369  GG 9368

GG 9393

GG 9403

Ab jetzt heißt in der Arche das Thema "Grenzegang". Und wer weiß, vielleicht ist unter den Kleinen schon der über-über-nächste Läufer angefixt, denn bei Jens und Andreas begann bereits in dem Alter der Kindertraum, Läufer zu werden.

Großes Bild anzeigen
Festspiel "Wetteranus est" beim Grenzegangfest 2008
Großes Bild anzeigen
Das historische Stadttor zum Grenzegangfest

Kontakt

Carmen Bamberger »
Telefon: 06423 82-41
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular

Heinrich Reh »
Telefon: 06423 82-35
E-Mail oder Kontaktformular

Michael Schwarz »
Telefon: 06423 82-25
E-Mail oder Kontaktformular