Hilfsnavigation

 

oft gesucht

Energie & Klimaschutz

Stromsparen

Unabhängig von der Art der Energieversorgung wird es zunehmend wichtig, die vorhandenen Energieträger möglichst effizient einzusetzen. Im Strombereich betrifft dies insbesondere die Verwendung von Haushaltsgeräten, Heizungspumpen und Beleuchtungsmitteln mit verbesserter Energieeffizienz.

Beispiele für die Verbesserung der Energieefffizienz im Haushalt

  • Leistungsabhängig gesteuerte Hocheffizienzppumpen rechnen sich inerrhalb weniger Jahre
  • Standby-Verluste vermeiden, ineffiziente alte Geräte austauschen, oder aber immer vom Netz trennen!
  • Moderne LED-Leuchten sind jetzt schon interessant überall dort, wo oft beispielsweise durch Bewegungsmelder gechaltet wird, denn LED-Lampen leider darunter nicht so wie ESL. Oder aber wo dauerhaft viel Licht gebraucht wrd.
  • Bereitschaftsverluste von Geräten werden in Deutschland auf 20 bis 22 Milliarden kWh pro Jahr geschätzt, moderne Geräte dürfen abgeschaltet oder im Standby nur noch minimalen Verbrauch haben.

Energieeffiziente Leuchtmittel

Ob Bürogebäude, Sporthallen, Straßen oder Wohngebäude, der Austausch von Glühlampen und Leuchtstoffröhren gegen LEDs lohnt sich mittlerweile in fast allen Bereichen. Viele Studien und Test haben es bewiesen, Langlebigkeit und Energieeffizienz der LEDs bringen eine schnelle Amortisationszeit von oftmals wenigen Jahren.

Die Stiftung Warentest zeigt in einem Artikel im Heft 10/2014 über Spotlampen, dass LEDs anstelle von 3 Halogenspots über eine Nutzungszeit von 12 Jahren alleine € 100,- an Strom einsparen und in der Zeit die Halogenspots im Durchschnitt zweimal ersetzt werden müssen, daher schon in der Anschaffung teurer sind: www.test.de/thema./energiesparlampen Der VDI nennt als Beispiel den Austausch von Leuchtstoffröhren in einem Parkhaus, der sich innerhalb von drei Jahren rechnet: www.vdi.de.